GUTSWEINE

Bodenständig und geerdet!

Die Gutsweine sind nicht nur "gute Weine", sondern auch klassische Repräsentanten für unser Weingut, sozusagen unsere flüssigen Visitenkarten:

In dieser Weinlinie bieten wir Ihnen verschiedene Guts-Cuvées mit unterschiedlichen Charakteristiken.

Sei es die fruchtig-mineralische ERDUNG, die frisch-würzige SPANNUNG, der cremig-burgundische WIDERSTAND aus pilzwiderstandsfähigen Rebsorten oder unser funkensprühender KURZSCHLUSS Secco. Ausdrucksstarke Weine zum Einstieg in unsere bunte Kollektion.

ERDUNG

Die Cuvée beinhaltet die typisch fränkischen Rebsorten Riesling, Bacchus und Traminer und besticht durch eine vielschichtige Fruchtaromatik.
In der Nase zeigen sich Anklänge von Aprikose, Holunderblüten und Cassis gepaart mit florale Noten nach Rosen und Wiesenkräutern sowie einer salzig kühlen Mineralik.
Am Gaumen zunächst jugendliche Frische und agile Säure. Die Fruchtnuancen nach Aprikose und Cassis sowie die floralen Eindrücke kommen auch hier deutlich zum Vorschein.
Ausbalanciert und geschmeidig folgt ein cremiger Abgang mit fruchtig-mineralischem Nachhall.


WIDERSTAND

Der Name ist Programm. Die Cuvée setzt sich zusammen aus den pilzwiderstandsfähigen (PIWI-) Rebsorten Bronner und Johanniter. Die Reben sind schon im Weinberg echte Kämpfer gegen die Mehltau-Pilze und müssen daher weniger gespritzt werden.
Im Bukett zunächst burgundisch zurückhaltend. Man findet würzige Anklänge nach Wiesenkräutern, reifem Apfel und fein exotische Honigmelone.
Auf der Zunge rauchig-würzige vegitabile Noten und Aufgriff der exotischen Fruchteindrücke. Am Gaumen leicht adstringierend mit Grip und Volumen.
Der Abgang hinterlässt einen cremigen fast sahneartigen Eindruck mit langer Verweildauer.


SPANNUNG

Schon im Fass beeindruckte uns dieser besondere Müller-Thurgau mit seiner straffen und würzigen Struktur, die so ganz anders daherkommt, als man es von der Rebsorte zumeist gewohnt ist.
In der Nase dominieren kühle und muskat-würzige Wiesenkräuter mit erfrischenden Anklängen nach grünem Apfel und Zitrusfrüchten.
Auf der Zunge kommt er mit belebender Säure straff daher und breitet sich dann salzig-matt mit einer ätherischen Fülle am Gaumen aus. Phenolisch herb und fast haptisch wahrnehmbar klingt er im Abgang lange nach.
In diesem Wein wird all das sichtbar, was den mittlerweile 30-jährigen biologischen Anbau unserer Weine ausmacht. Er transportiert sinnbildlich unsere ganz eigene Philosophie und die langjährige ökologische Erfahrung im Weinberg!


KURZSCHLUSS Secco

Ein funkensprühender Perlwein!
Der Grundwein für unseren Secco ist eine Komposition aus den Rebsorten Riesling, Johanniter und Traminer. Der Wein durfte ein Jahr lang auf der Hefe ruhen, bevor er mit Kohlensäure verperlt wurde.
Im Bukett zeigen sich blumig-exotische Noten gepaart mit Zitrus, frischen saftigen Äpfeln und etwas Orangenabrieb. Im Hintergrund erahnt man das lange Hefelager mit Nuancen von frischer Brotkruste.
Die feinperlige Kohlensäure trifft mit geladener Energie auf die Zunge; wirkt erfrischend und belebend. Dagegen stemmt sich ein cremig-weicher Eindruck am Gaumen, der das Gesamtbild des Secco stimmig abrundet.

> aktuell ausgetrunken <